Service Hotline

 07931/96494-44

Über Opel Onstar kann man sich die aktuelle Reichweite mit möglichen Tankstopps anzeigen lassen. Auch Going Electric etc. zeigen zuverlässig Ladesäulen an. nach 170 km lud ich in Neumarkt / Oberpfalz an der Ladesäule von Allego. Mit der "Ecotap"-Ladekarte-Roaming-Vereinbarung mit "the new motion"- habe ich völlig problemlos in 40 Minuten für 160 km Strom über CCS mit 50 kW geladen. Die zweite Ladung war im Gewerbegebiet in Regensburg bei der REWAG. Dort war über die Ecoptap-Karte kein laden möglich, aber über die Service-Nummer wurde mir laden per SMS empfohlen, was sehr einfach ist. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung. Bei 4 Stunden Schulungsaufenthalt war der Akku beim Ampera mit 7 kW Typ-2 Ladung zu 100 Prozent für 310 km voll. Obwohl ich bei der Heimfahrt zwischen 130 und 140 kmh schnell fuhr, waren die 310 km Reichweite tatsächlich vorhanden. Ein tolles Fahrzeug, das sein Geld wert ist. Jetzt wird wieder Solarstrom vom Dach unseres Kundencenters geladen. Ökologisch das sinnvollste Auto, das ich je gefahren habe. Die Angstberichte, mit dem  Elektroauto liegen zu bleiben, entstammen wohl der Feder derer, die altertümliche Verbrennungsmotoren verkaufen möchten! Bis zum nächsten Erfahrungsbericht. Ihr E-Auto-Fan Karl Kuhn
Nach oben